Klimastreik

Mit Fridays for Future auf die Straßen (der folgende Text ist aus der Einladung von Fridays For Future Solingen https://ffftre.es/solingen zitiert)

Hiermit möchte ich Sie und Euch zu unserer Demonstration am 25.03.2022 im Rahmen des zehnten globalen Klimastreiktags einladen. Diese wird in Solingen um 10 Uhr auf dem Neumarkt beginnen (Haltestelle: Graf-Wilhelm-Platz). Anschließend wird ein gemischtes Programm aus Reden und Bands geboten.

Nicht nur in Solingen sondern im gesamten Bundesgebiet (https://www.klima-streik.org/demos) und weltweit fordert Fridays for Future Regierungen dazu auf, die Erderhitzung durch rasche Emissionsreduktion zu begrenzen und Profite nicht länger über das Leben und die Bedürfnisse von Menschen zu stellen. International stellt sich die Bewegung unter dem Motto #PeopleNotProfit gegen die Priorisierung von Kapitalinteressen über Menschenrechte und Ökosysteme.

Von der deutschen Regierung wird entschlossenes Handeln und das Wahrnehmen historischer Verantwortung erwartet – beispielsweise durch angemessene Reparationszahlungen, aber auch das Einbeziehen der Perspektiven und Forderungen von Menschen aus schon heute stark von der Klimakrise betroffenen Staaten in klimapolitische Entscheidungen.

Erderhitzung durch rasche Emissionsreduktion zu begrenzen und Profite nicht länger über das Leben und die Bedürfnisse von Menschen zu stellen.

Gleichzeitig möchte Fridays for Future die Möglichkeit zu einer Solidaritätsbekundung mit der Ukraine nutzen.

Wir möchten damit an die seit dem Überfall der russischen Armee stattfindenden Solidaritätskundgebungen anknüpfen. Durch das Aufgreifen beim globalen Klimastreik hoffen wir, diesem Thema eine besondere Bühne bieten zu können, da der Streik traditionell in vielen Metropolen, Großstädten, Kleinstädten und Dörfern gleichzeitig stattfindet. Dies ist möglich, da die globalen Klimastreiktage immer mit einigen Monaten Vorlauf geplant werden.

Die Bundesorganisation von Fridays for Future Deutschland steht zudem schon lange im Kontakt zu ukrainischen Fridays for Future-Aktivist*innen, normalerweise zur Absprache vergangener globaler Streiktage, die mittlerweile seit drei Jahren stattfinden. Aktuell sind unsere Mitstreiter*innen jedoch dazu gezwungen, ihr Heimatland zu verlassen oder zu verteidigen. Dass Menschen in der Ukraine auf der Flucht oder beim Kampf ihr Leben in Gefahr bringen müssen, löst bei uns ein Gefühl der Ohnmacht und tiefen Trauer aus. Gleichzeitig bestärkt es uns darin, ihnen mit der ganzen Kraft der weltweiten Bewegung von Kindern, Jugendlichen und weiteren Generationen unsere Solidarität zu bekunden. Wir würden uns freuen, wenn Sie und ihre Schüler*innen Teil davon werden.

#Allefür1Komma5

An über 200 Orten in Deutschland werden wieder Aktionen im Rahmen des globalen Klimastreiks am 19. März stattfinden. Der Streik wird von FridaysForFuture organisiert. Die Initiativen der einzelnen lokalen Ortsgruppen findet man über die Map. Am Freitag 19.03. wird es ab 12:00 Uhr einen Livestream geben.

Der Hashtags: #AlleFür1Komma5 steht für den Aufruf, dass sich alle für schnelle und effiziente Klimaschutz-Maßnahmen einsetzen, um das auf der Weltklimakonferenz in Paris 2015 (COP 21) im Weltklimaabkommen beschlossene 1,5-Grad-Ziel der Vereinten Nationen noch einhalten zu können.

FFF-Ortsgruppen:
Solingen WhatsApp | Instagram | Telegram
Haan WhatsApp | Website | Instagram | Facebook
Wuppertal WhatsApp | Website | Instagram | Twitter | Facebook | Telegram
weitere

Flächenschutz ist Klimaschutz

Es sind nicht nur die großen Waldrodungen im Amazons oder in afrikanischen und südostasiatischen Regenwäldern, deren Verlust das gloabe Klima schädigt. Es sind auch die vielen vermeintlich kleinen Gebiete in der direkten Nachbarschaft, deren Verlust für Mensch und Natur unmittelbare Folgen hat.

Wir brauchen jede noch vorhandene Grünfläche. Für den Erhalt von Biotopen, zur regionalen Nahrungsmittelproduktion, als Naherholungsmöglichkeit in dicht besiedelten Räumen und für den Klimaschutz!

Bitte mitmachen, d.h. unterschreiben:
Europäische Bürgerinitiative ECI for Future

#NetzstreikFürsKlima

online Klimastreik am 24. April

Am 24.4. wird der globale Klimastreik nicht auf den Straßen sondern online stattfinden – FridaysForFuture verlegt die Demonstration ins Netz.

Beim Livestream for Future werden wir von zu Hause aus und doch alle gemeinsam laut fürs Klima!

Die Antworten der Politik auf die Corona- und Klimakrise müssen so gestaltet werden, dass sie unsere Wirtschaft und Gesellschaft langfristig gerechter, widerstandsfähiger und nachhaltiger machen. Wenn jetzt Hunderte Milliarden zur Bewältigung der Corona-Krise fließen werden, dann muss jeder EURO und jedes Konjunkturpaket gleichzeitig auch gezielt den Klimaschutz voranbringen.

Wenn Du das genauso siehst, dann sei am 24. April um 12 Uhr beim großen Online-Streik von Fridays for Future dabei und trag dich schon jetzt auf der Streikenden-Karte ein!

Und dann beteilige Dich über WhatsApp, Telegram, Facebook, Instagram oder Twitter und poste mindestens ein Streik-Bild.

Klima-Streik.org
FridaysForFuture.de