Bericht zur Veranstaltung: Moderne Stadtentwicklung

Stadtentwicklung ist ein langlaufender Prozess, entsprechend sorgsam sollten die einzuleitenden Schritte bedacht und geplant werden. Denn meist sind die auszuführenden Massnahmen dauerhaft oder sogar irreversibel.

  • Neue gewerbegebiete auf der grünen sind verlockend. Aber ist die Wiese oder der Acker zubetoniert, ist die Grünfläche für immer verloren.
  • Fast gleiches gilt für Gebäude. Ist das Einkaufszentrum einmal gebaut, haben meist mehrere Generationen mit dem Gebäude und den Folgen zu leben.

weiteres siehe hier

Link zum Bericht im Solinger Tageblatt

Moderne Stadtentwicklung

Wir laden zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ein.

Wann: Donnerstag den 21. März 2019 um 18:30 Uhr
Wo: Stadtsaal Wald, Friedrich-Ebert-Str. 75, Solingen

Agenda

  • Solinger Nachhaltigkeitsstrategie: Gesamtrahmen sowie ausgewählte Ziele und Maßnahmen Ariane Bischoff, Stadt Solingen
  • Solingen-Fonds Mirko Novakovic, Codecentric und Instana
  • Nachhaltige Stadtentwicklung Bürgerinitiative „Rettet das Ittertal“
  • Fragerunde mit Vertretern der im Solinger Stadtrat vertretenden Fraktionen

Download Flugblatt zur Veranstaltung

Das Thema „Buschfeld“ ist immer noch ungeklärt, d.h. trotz eines ersten Änderungsantrages der Stadt Solingen zum Regionalplan Düsseldorf (RPD) ist das Gebiet immer noch als ein potenzielles Gewerbegebiet im RPD eingetragen. Siehe hier
Aus unserer Sicht wäre dieser einfache und kostenneutrale Schritt, also Buschfeld dauerhaft als Grünfläche zu erhalten, eine erste Maßnahme, die Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Solingen umzusetzen. Leider hindert der Regionalrat momentan noch die Stadt daran.

Wir wollen mit dieser Veranstaltung einen Blick auf Teile der Nachhaltigkeitsstrategie werfen. Frau Ariane Bischoff, Leiterin Strategiebereich Nachhaltige Entwicklung der Stadt Solingen, wird uns diese vorstellen.

Als weiteren Gast haben wir Mirko Novacovic eingeladen. Der bekannte Gründer von Codecentric und Instana wird die Bedürfnisse moderner Unternehmen und derer Mitarbeitern aufzeigen und seine Initiative „Solingen Fonds“ vorstellen.

Bevor mit politischen Vertretern über deren konkrete Maßnahmen zur Umsetzung zur nachhaltigen Stadtentwicklung diskutiert wird, werden wir kurz über den aktuellen Stand zu Buschfeld berichten und das Thema
nachhaltige Nutzung von Brachflächen ansprechen.

Eventhallen-Spuk überstanden – was kommt nun ?

Im aktuellen Tacheles ist eine ausführliche „Nachbetrachtung“ zur Thematik Bergische Eventarena auf dem Piepersberg zu lesen.
Folgt dem Link
Aber wie immer ist natürlich auch der gesamte Tacheles wieder lesenswert. Wer ihn noch nicht hat, findet ihn an den üblichen Auslegestellen in der Gastronomie oder anderen Kultureinrichtungen.
Wer keine Ausgabe verpassen möchte, kann sich für einen geringen Kostenbeitrag den Tacheles nach Hause schicken lassen.

„Our house is on fire“

„Hut ab“ vor soviel Courage! Die sechzehnjährige Greta Thunberg sagt den Wirtschaftsführern und Politikern auf dem World Economic Forum in Davos ihre Meinung. Deutlicher geht es nicht!

https://www.weforum.org/agenda/2019/01/our-house-is-on-fire-16-year-old-greta-thunberg-speaks-truth-to-power

Greta Thunberg spricht seit der Weltklimakonferenz 2018 in Polen das aus, was die Jugend von den Erwachsenen erwartet: Macht endlich ernst mit dem Klimaschutz! Und immer mehr Jugendliche tun es ihr gleich und gehen Freitags in den Schulstreik, um gegen den weiterhin kaum gebremsten CO2-Ausstoß und die Untätigkeit der Politik zu demonstrieren.
In Berlin gingen heute tausende Schüler für einen Kohleausstieg auf die Straße:

Fridays For The Future Germany

Und was können wir in Solingen für den Klimaschutz tun?

Den natürlichen Grüngürtel um Solingen bewahren und keine neuen Gewerbegebiete im Ittertal ausweisen! – Einfacher geht es kaum.